Abteilung Technische Infrastruktur

Wenn auf Ihrem Mailserver Exim (siehe http://www.exim.org) eingesetzt wird, steuert die ggfs. vorhandene Datei .forward in Ihrem Heimatverzeichnis auf imap.ira.uni-karlsruhe.de (per ssh, Benutzername und Passwort wie gewohnt) was mit eingehender E-Mail bei der Auslieferung geschehen soll. Ist sie nicht vorhanden, landet jede eintreffende E-Mail in der "INBOX", den Standard-Eingangsordner.
Mit Hilfe der Datei .forward können Sie Ihre Mail nach gewissen Kriterien sortieren bzw. umleiten. Die genaue Spezifikation der Filter-Syntax finden sie unter http://www.exim.org/exim-html-4.50/doc/html/filter_toc.html.

Nachfolgend einige einfache Beispiele für .forward-Dateien:

Achtung: ausser beim ersten Beispiel (einfache Weiterleitung), ist jeweils in der ersten (!) Zeile #Exim filter zwingend erforderlich.

Nachsenden aller E-Mails an eine andere Adresse:

 

mein_name_bei_web deUwv3∂web de

Achtung: eine Nachsendung ist für Nutzer des zentralen Mailservers und für studentische Poolaccounts auch bequem über die Webmail-Oberfläche möglich: Links in der Menüleiste "My Account" -> "Forwards" (Icon mit dem Rechts-Pfeil)

Nachsenden mit lokaler Kopie:

 

#Exim filter <- DO NOT EDIT OR REMOVE THIS LINE
unseen deliver zielYqm6∂adresse de
save \$home/Maildir

Achtung: auch dies ist über die Webmail-Oberfläche möglich (s.o.)

Verteilen in verschiedene Ordner aufgrund unterschiedlicher Kriterien:

 

#Exim filter <- DO NOT EDIT OR REMOVE THIS LINE
if \$header_subject: contains "Money" then
save /dev/null
elif \$header_subject: contains "newsletter" then
save \$home/Maildir/.newsletters
elif \$header_to: contains "admin" or
\$header_to: contains "webmaster" then
save \$home/Maildir/.admin
elif \$header_from: contains "Mausi" then
save \$home/Maildir/.privat
elif \$message_body: contains "/bin/sh"
save \$home/Maildir/.scripts
else
save \$home/Maildir
endif

Abwesendheitsbenachrichtigung:

Rufen Sie (unter UNIX) das Programm "vacation" auf. Dieses legt selbsterklärend ein entsprechendes .forward an.
Achtung: ein evt. vorher vorhandenes .forward wird dabei überschrieben. Deshalb vorher "mv .forward .forward.hld".

 

Für Benutzer des zentralen Mailservers und für studentische Poolaccounts steht Ihnen innerhalb der Webmail-Oberfläche auch ein grafisches Werkzeug zum Anlegen einer Abwesendheitsbenachrichtigung zur Verfügung:
wählen Sie hierzu links in der Menüleiste unter "My Account" -> "Vacation" (Palmen-Icon). Obige Warnung gilt auch hier.

Wie kann ich meinen Filter testen?:

 

exim -bf .forward < test_message

exim steht evt. im Pfad, ansonsten ist "/usr/lib/sendmail" ein Symbolic Link zu exim
.forward ist das Filterfile
test_message ist _EINE_ Mail mit allen Headern.
Um nur die Syntax zu testen kann test_message auch /dev/null sein

Mit "exim -v -bf ...." wird das Ganze etwas verboser.